Ansbach/Gunzenhausen | Urteil im Familiendrama-Prozess

Foto: Radio 8 / Dirc Walke

Der 31-jährige aus Gunzenhausen ist jetzt am Abend vom Landgericht Ansbach zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Zudem wurde auch noch die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Die Kammer sah es demnach als erwiesen an, dass der Mann im Juni letzten Jahres seine Ehefrau und die drei gemeinsamen Kinder im Alter von 3, 7 und 9 Jahren, im Schlaf erstochen hat.