Ansbach | Hilfe für Ansbacher Hochwasseropfer

Nach dem überraschenden Hochwasser in der Ansbacher Dombachsiedlung hat sich Oberbürgermeisterin Carda Seidel in dieser Woche ein Bild von der Situation der Anwohner gemacht. Als erste Hilfsmaßnahme gibt es heute (11.1.) einen kostenlosen Sperrmüll-Abholservice für unbrauchbar gewordene Möbel, Teppiche und Großgeräte. Unabhängig von den starken Regenfällen in der letzten Woche, betont die Stadt Ansbach, dass im Bereich der Dombachsiedlung bereits viel für den Hochwasserschutz getan werde. Bereits umgesetzt wurden zum Beispiel Rückhaltungen am Knollenbuck und die Erneuerung der Einläufe "Am Wasen". Im angrenzenden Wald wurden im vergangenen Jahr außerdem Gräben freigelegt um die angrenzenden Baugrundstücke zu schützen.