Ansbach | Hochschul-Präsidentin hört auf

Die Präsidentin der Hochschule Ansbach, Professor Dr. Ute Ambrosius, räumt ihren Posten. Sie wolle nach zwei Amtszeiten an der Spitze der Hochschule nicht noch einmal antreten, erklärte sie gegenüber der FLZ. Statt dessen wolle sie jetzt neue Themen und Projekte angehen. Die Hochschule Ansbach sei gut aufgestellt und mit ihren neuen Außenstellen in Herrieden, Weißenburg, Rothenburg und Feuchtwangen sehr gut in der Region verankert. Noch in diesem Semester muss sich entscheiden, wer zum Herbst ihre Nachfolge antreten wird.