Ansbach | Hochwasser – Lage entspannt sich leicht

©Valerie Albert

Für die Stadt Ansbach war der gestrige Tag (09.07.) alles andere als einfach. Aus dem Grund hat Oberbürgermeister Thomas Deffner gestern den Katastrophenfall ausgerufen. Gegen halb 10 abends war das Ende des Katastrophenfalls dann verkündet worden, so die Stadt in einer Pressemeldung. Rund 360 Einsatzkräfte aus Stadt und Landkreis Ansbach, aus Weißenburg-Gunzenhausen und Schwabach waren vor Ort. Auch BRK und Wasserwacht waren im Einsatz. Die Feuerwehr Ansbach rechnet mit weiteren Einsätzen im Verlauf des Tages. Die Rezat hatte gestern einen Höchststand von 4 Meter 28. Oberbürgermeister Thomas Deffner dankt allen Einsatzkräften ganz herzlich, "Der Tag hat bewiesen, dass die Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfsorganisationen in Ansbach vorbildlich funktioniert", so in der Pressemitteilung weiter.