Ansbach | Hoffnung für den Osterhasen

© Heinz Tuschl
Feldhase

Am Ostersonntag wird er auch wieder durch unsere Region "hoppeln" und bunte Eier und Schokolade in die selbstgebauten Nester der Kinder legen: der Osterhase. Für den BUND Naturschutz ist das die perfekte Gelegenheit um auf das Schicksal unserer Feldhasen aufmerksam zu machen. Schwindende Lebensräume, der Mangel an Kräutern und der Straßenverkehr machen "Meister Lampe" schwer zu schaffen. Die BUND-Kreisgruppe Ansbach fordert daher von der Staatsregierung unter anderem weniger Flächenverbrauch und eine konsequente Umsetzung des Volksbegehrens "Artenvielfalt".