Ansbach | Im Hofgarten mit Waffe bedroht

Symbolbild

Im Ansbacher Hofgarten hat ein Mann einen Passanten mit einer Pistole bedroht. Am helllichten Tag spricht der 27-Jährige den anderen Mann an und bittet um Geld. Als der ablehnt, zieht der mutmaßliche Räuber eine Pistole bis zur Hälfte aus seiner Hosentasche. Der Bedrohte verständigt sofort die Polizei, die den Verdächtigen nach einer kurzen Fahndung noch im Hofgarten festnehmen kann. Bei der Pistole handelt es sich zum Glück um keine echt Schusswaffe. Der Mann war aus dem Bezirkskrankenhaus abgängig und wurde von den Polizisten dorthin zurückgebracht. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.