Ansbach | Immobilienpreise weiter hoch

Stadt und Landkreis Ansbach sind weiterhin als Wohnorte sehr beliebt – das teilen die Sparkasse Ansbach und die LBS Bayern mit. Niedrige Zinsen und staatliche Förderung erleichtern die Finanzierung. Trotz der Corona-Pandemie sind die Preise für Immobilien also nicht zurückgegangen.

Verändert haben sich aber die Bereiche, denn durch Homeoffice-Möglichkeiten zieht es die Menschen eher raus aus der Stadt. Das hat zur Folge, dass die Preise überall hoch bleiben. In Feuchtwangen kostet deswegen zum Beispiel der Quadratmeter für eine Neubau-Eigentumswohnung durchschnittlich 3000 Euro. In Dinkelsbühl liegt der Durchschnittspreis sogar noch höher – eine 70-Quadratmeter- Eigentumswohnung kostet dort im Durchschnitt also fast 250.000 Euro.