Ansbach | Integrierte Leitstelle braucht mehr Platz

Symbolbild

Die integrierte Leitstelle in Ansbach wurde erst vor 8 Jahren gebaut, ist aber jetzt schon wieder zu klein. Täglich gehen dort rund 500 Anrufe ein. Die Notfälle reichen vom Krankentransport über Herzinfarkte bis zu Überschwemmungen und Bränden. Anfangs kümmerten sich 19 Disponenten um die Anrufer, mittlerweile sind es 27. Dafür fehlt aber der Platz. Statt der vorhandenen 314 qm, wären eigentlich rund 1250 qm erforderlich. Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel hat aber einen Ausbau am jetzigen Standort bereits ausgeschlossen.