Ansbach | Jung und unverfroren

Eine 21-Jährige hat mit einer faustdicken Lüge versucht, die Polizei hinters Licht zu führen. Sie ist aber ziemlich schnell aufgeflogen. Weil sie bei einer Verkehrskontrolle ohne Führerschein erwischt wird, soll sie ihn ein paar Tage später bei der Inspektion vorlegen. Was sie den Beamten dann zeigt, sei die TÜV-Bestätigung, dass sie ihren Führerschein gemacht hat. Aber die Stempel sind offensichtlich eine ziemlich miese Fälschung. Also muss sie sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten.