Ansbach | Rettungsaktionen für Theater „Kopfüber“

Wenn Mittelfrankens einziges Kinder- und Jugendtheater in Ansbach bleiben soll, dann müssen jetzt im Dezember schnellstens 35.000 Euro aufgetrieben werden. So viel muss die Gründerin des Theaters "Kopfüber" zusätzlich zu einem Bankkredit über 100.000 Euro selbst noch aufbringen, dann kann sie das Grundstück in der Schalkhäuser Straße kaufen. Befreundete Künstler und große und kleine Fans des Theaters versuchen zu helfen. Dieses Wochenende gibt es wieder Rettungsaktionen. Außerdem werden Kostüme und Requisiten aus dem Theaterfundus verkauft, am Freitag von 16 bis 21 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr, in der Schalkhäuser Str. 100 in Ansbach.