Ansbach | Kirchen-Slam um Leben und Tod

Gewinnt am Ende das Leben oder der Tod - das zeigt sich morgen (22.11.) beim 2. Ansbacher Kirchen-Slam. Die Kampfarena ist die Schwanenritterkapelle in der Gumbertuskirche. Acht Poetry-Slammer treten dort in zwei Teams gegeneinander an. Team Leben gegen Team Tod - am Ende entscheidet eine zufällig ausgewählte Jury aus dem Publikum. Mit dabei sind auch wieder bekannte und preisgekrönte Slammer, so Moderator Michael Jakob:

"Wir haben es geschafft, die besten Slammerinnen und Slammer Süddeutschlands zusammenzutragen. Wir haben mit Steven aus Erlangen und Thomas Schmidt aus Schwabach zwei fränkische Meister am Start. Wir haben einen U20-Meister am Start - Pascal Simon aus Ingolstadt ist im kompletten bundesdeutschen Raum unterwegs. Und mit Dorothee Röder haben wir noch die amtierende Nürnberger U20-Meisterin im Line-Up.
Und die anderen sind natürlich auch alle toll", so Michael Jakob.

Der 2. Ansbacher Kirchenslam steigt morgen ab 19 Uhr in der Gumbertuskirche in Ansbach, der Eintritt ist frei.