Ansbach | Kleinkind auf dem E-Skateboard

©Polizeiinspektion Ansbach

Ein Vater hat seinen eigenen zweijährigen Sohn mit auf sein E-Skateboard genommen - und ist damit prompt vor den Augen der Ansbacher Polizei über die Straße gefahren. In der Bahnhofstraße entdecken die Polizisten Vater und Sohn gemeinsam auf dem kleinen Flitzer. Die Beamten stellen dann fest: Für den Zweijährigen hatte der Vater extra eine Haltestange anmontiert. Und statt eines Gaspedals hat das E-Skateboard eine Fernbedienung. Damit kann es bis zu 40 Km/h schnell fahren. Generell braucht es für solche E-Skateboards einen Führerschein und eine Versicherung. Aber kein Versicherer lässt diese Gefährte bisher zu. Also haben die Beamten das E-Skateboard sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Vater eingeleitet.