Ansbach | Krankenhaus nimmt ungeimpfte Eltern auf

Die Corona-Pandemie hat für ungeimpfte Eltern mit Kindern, die ins Krankenhaus müssen, zusätzlich schwierige Folgen: Weil bei den ANregiomed-Kliniken die 2G-Plus-Regel gilt, könnten sie in der Regel nicht ihre Kinder begleiten. Wie die Klinikleitung mitteilt, will ANregiomed es ihnen aber dennoch ermöglichen. Allerdings unter mehreren Voraussetzungen. Der zuständige Arzt oder die Ärztin muss es für medizinisch erforderlich halten. Dann testet das Krankenhaus die Begleitperson in der Notaufnahme und die jeweilige Begleitperson des Kindes muss sich ebenfalls in das Krankenhaus aufnehmen lassen. Sie dürfen dann aber die Klinik während des stationären Aufenthalts nicht verlassen. Eltern dürfen sich auch nicht abwechseln.