Ansbach | „Land unter“ auf dem Frühlingsfest

Es hätte ein schöneres Ende fürs Ansbacher Frühlingsfest geben können. Der Starkregen am Vatertag setzte für kurze Zeit die komplette Hofwiese unter Wasser. Im Festzelt blieb alles trocken. Aber für Luigi Particolare vom Autoscooter Kunstmann und viele andere Schausteller sah die Lage schon ganz anders aus:

"Bis die Feuerwehr kam und die Schleusen aufgemacht hat, hat es gedauert. Alle Schausteller haben zusammengeholfen und haben die Campingwagen rausgezogen. Alle waren pitschnass bis unter den Hals".

Am Autoscooter selbst hat das Wasser aber keine Schäden angerichtet. Heute reisen die Schausteller wieder ab.