Ansbach | Mit Axt durchs Wohngebiet

Bewohner des Ansbacher Stadtteils Rügländer Viertel waren am Wochenende mehr als verunsichert. Es geht der Notruf bei der Einsatzzentrale Mittelfranken ein. Ein Mann streife ziellos mit einer Axt umher, heißt es. Die Beamten treffen vor Ort auf einen 49-Jährigen. Erst nach mehrmaliger Aufforderung legt der Mann die Axt schließlich ab. Er wird widerstandslos festgenommen. Da der 49-Jährige wirre Angaben macht, geht die Polizei davon aus, dass er Drogen genommen hat. Er kommt in eine Fachklinik. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.