Ansbach | „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet

© AOK

Mit etwas Verspätung - wegen der Corona-Pandemie - startet jetzt doch die jährliche Gesundheitsaktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Am 1. Juni - also einen Monat später als sonst - geben die AOK Ansbach und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club den Startschuss. Heuer hat erstmals der neue Oberbürgermeister Thomas Deffner die Schirmherrschaft übernommen.

Bei der Mitmachaktion geht es darum, bis Ende September so oft wie möglich, mindestens aber an 20 Tagen, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Dazu zählt für Pendler auch der Weg von zu Hause zum Bahnhof. Und wegen Corona wurden die Regeln angepasst: auch wer im Home Office arbeitet, kann seine geradelten Kilometer rund um seinen Corona-Arbeitsplatz einreichen. Anmelden kann man sich ab sofort online. Unter allen erfolgreichen Teilnehmern werden am Ende Gewinne verlost, wie zum Beispiel E-Bikes und Radzubehör.