Ansbach | Mitarbeiter dringend gesucht

Der Klinikverbund ANregiomed hat anscheinend im letzten Jahr weniger Minus gemacht, als erwartet. Der Fehlbetrag für das vergangene Jahr liegt bei 8,5 Millionen Euro - ursprünglich hatte ANregiomed sich 9,2 Millionen Euro als Ziel gesetzt. Dabei ließe sich die Schuldenspirale noch weiter drosseln - wenn ANregiomed mehr Mitarbeiter hätte. Symptomatisch dafür ist das neue Bettenhaus am Klinikum Ansbach mit seinen 60 abgemeldeten Betten. Vorstand Dr. Gerhard Sontheimer ist aber dennoch optimisch: