Ansbach | Möchtegern-Sheriff im Bahnhof

Symbolbild

Normalerweise sorgt die Polizei für Recht und Ordnung. Im Ansbacher Bahnhofgebäude hat das allerdings ein Privatmann selbst machen wollen. Mit Handfesseln, Funkgerät und Pistole läuft er immerzu auf und ab und belästigt Passanten. Er würde sie fesseln, wenn sie etwas mit Drogen zu tun hätten, sagt der Mann. Dabei greift er nach einer Waffe, die hinten im Gürtelbund steckt. Er zieht sich allerdings nicht heraus. Die Polizei stellt fest, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelt. Der offensichtlich verwirrte Mann kam in eine Fachklinik.