Ansbach/München | Rechtsanwaltskammer erklärt Bedenken

Nachdem Ministerpräsident Söder Mitte Januar verkündet hat, dass der Bayerische Verwaltungsgerichtshof von München nach Ansbach ziehen soll, regt sich Widerstand. Erst hat der Präsident des Bundesverwaltungsgerichtshof in Leipzig Söder von den Plänen abgeraten und auch die Münchner Rechtsanwaltskammer hat in einer Pressemitteilung ihre Bedenken angemeldet. Die Geschäftsführerin Elisabeth Schwärzer mit einem Beispiel: