Ansbach | Mutmaßlichen Messerstecher geschnappt

Nach neuesten Informationen der Polizei Mittelfranken ist der gesuchte Mann, der in Ansbach einen Gerichtsvollzieher niedergestochen hat, geschnappt. Wie die Polizei berichtet, nahm eine Streife den 33-Jährigen am Morgen in Rothenburg fest. Näheres dazu ist noch nicht bekannt.

Fakt ist: die Wohnung des Mannes in Colmberg hätte heute zwangsgeräumt werden sollen. Das dürfte das Motiv für seine Attacke geliefert haben. Der Gerichtsvollzieher liegt verletzt im Krankenhaus. Zum Glück war er nicht allein in seinem Büro. Andere Personen kamen bei der Attacke dazu und schlugen den Messerstecher in die Flucht. Dann liefen umfangreiche Suchaktionen an, über die wir ja auch ausführlich berichtet haben. Weitere Informationen dürfte es morgen geben. Für 14 Uhr hat die Polizei eine Pressekonferenz angekündigt.