Ansbach | Nach Messerattacke in U-Haft

Symbolbild

Nach der Messerattacke auf einen Teenager in Ansbach, muss ein 20-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft. Ein Ermittlungsrichter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen, so ein Polizeisprecher. Wie berichtet, war das 15-jährige Opfer am Wochenende auf offener Straße mit zwei anderen jungen Männern in Streit geraten. Die Beteiligten kennen sich wohl. Die Hintergründe der blutigen Attacke sind aber noch offen. Der 15-Jährige konnte noch nicht verhört werden, er muss sich noch von seinen Verletzungen erholen.