Ansbach | Nach Streit lebensgefährlich verletzt

 

In Ansbach ist ein Streit am Montagabend offenbar eskaliert. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, kommt ein 35-Jähriger zum Anwesen des späteren Opfers in die Endresstraße und beginnt einen lautstarken Streit. Im weiteren Verlauf fügt der Tatverdächtige dem anderen Mann mit einem Stichwerkzeug schwere Verletzungen zu und flieht. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kommt der Mann ins Krankenhaus. Nach intensiven Ermittlungen der Ansbacher Kripo, erlässt die Staatsanwaltschaft noch gestern einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Eine Streife der Polizei Heilsbronn kann den 35-Jährigen heute dann festnehmen. Er wird im Lauf des Tages einer Ermittlungsrichterin vorgeführt. Das Opfer schwebt noch immer in Lebensgefahr.