Ansbach | Nach versuchter Brandstiftung im Gefängnis

Symbolbild

Wie die Polizei jetzt erst mitteilt, hat gestern gegen 10:30 Uhr ein Mann versucht eine Tankstelle in Ansbach in Brand zu stecken. Ein Passant beobachtet den 28-Jährigen wie er versucht aus mehren Zapfsäulen in der Bahnhofstraße Benzin auf den Boden zu schütten. Es kommen aber nur wenige Tropfen aus den Zapfpistolen, die versucht er dann anzuzünden. Als der Zeuge ihn anspricht, flieht er zunächst. In einer Gemeinschaftsunterkunft wird er aber wenig später festgenommen. Auf der Dienststelle greift der Mann dann auch noch Polizisten an. Eine Ermittlungsrichterin hat Haftbefehl erlassen. Wer etwas beobachtet hat, soll sich bitte an die Polizei wenden.