Ansbach | Neue „Engel in Blau“ gesucht

Seit inzwischen 10 Jahren sind sie die gute Seele im Klinikum Ansbach: die sogenannten „Engel in Blau“. Sie kümmern sich um die Wünsche und Sorgen der Patienten und springen dort ein, wo das Personal oder die Familie keine Zeit hat. Die ehrenamtliche Gruppe braucht aber aktuell dringend Verstärkung. Welche Voraussetzungen die Nachwuchs-Engel mitbringen sollten, verrät uns Gründungsmitglied Karoline Opfermann:

"Es sollte jemand sein, der schon ein bisschen sozial eingestellt ist, der mit Menschen umgehen kann. Teamfähig, das ist auch wichtig. Wir sind ja eine Gruppe und da muss man dazu passen. Man muss aber eins sagen: wenn jemand anfängt, wird er erst einmal ein viertel Jahr auf Probe aufgenommen und dann stimmen wir ab, ob der oder diejenige zum Team dazu passt oder nicht".

Medizinische Vorkenntnisse sind nicht nötig, die neuen Engel bekommen einen Erste-Hilfe-Kurs und werden in Wiederbelebungsmaßnahmen unterrichtet. Bewerben können sich alle Interessierte direkt im Ansbacher Klinikum per Mail bei Petra Feuchter petra.feuchter@klinikum-ansbach.de