Ansbach | Neuer Vorstand soll früher starten

Der designierte ANregiomed-Vorstand, Dr. Gerhard Sontheimer, verhandelt jetzt mit seinem bisherigen Arbeitgeber in Berlin, ob dieser ihn nicht doch früher gehen lässt. Nach aktuellem Stand ist Sontheimer noch bis zum 31. August 2018 vertraglich gebunden. Doch der Verwaltungsrat von ANregiomed und er selbst wollen nun erreichen, dass er die Führung des Klinikverbunds früher übernehmen kann. Das Mandat von Jörg Reinhardt als Interimsvorstand wurde erstmal bis zum 31. März verlängert. Nach ersten Hochrechnungen geht Reinhardt für das laufende Jahr von einem Defizit von 11,3 Millionen Euro bei ANregiomed aus.