Ansbach | Neues Festkonzept

Das Frühlingsfest Ansbach bietet in diesem Jahr viel Altbewährtes, aber auch einen neuen Festwirt: Reinhard Gschrey aus Seubersdorf in der Oberpfalz. In seinem Festzelt finden etwa 1.800 Leute Platz. Auf einer Pressekonferenz hat Gschrey sein Konzept für das Frühlingsfest vorgestellt: "Wir möchten das gemischte Publikum haben. Für jeden etwas. Die ältere Generation soll angesprochen werden, das ist uns sehr wichtig. Aber auch die Jungen. Es soll nicht nur jeden Tag voll auf Party gemacht werden. Die Generation zwischen 30 und 50 fühlt sich sehr wohl in Festzelten und die möchten ein vernünftiges Programm, welches auf sie zugeschnitten  ist". Das Frühlingsfest auf der Ansbacher Hofwiese läuft vom 4. bis 10. Mai. Die Maß Bier kostet in diesem Jahr 8,20 Euro.