Ansbach | Noch höherer Schuldenberg

Der Klinikverbund ANregiomed steckt tiefer in den Miesen als bisher gedacht. Der neue Klinikvorstand Dr. Gerhard Sontheimer hatte schon im Vorfeld angekündigt, er werde dem Verwaltungsrat ehrliche Zahlen vorlegen. Seiner Einschätzung nach hat das Unternehmen ein Minus von 14 Millionen Euro. Interims-Vorstand Jörg Reinhardt sprach von einem Defizit von fast 10 Millionen Euro. Damit müssen möglicherweise nicht nur die Mitarbeiter von ANregiomed mit einem härteren Sparkurs rechnen. Auch Stadt und Landkreis Ansbach als Träger müssen mit größeren finanziellen Belastungen rechnen.