Ansbach/Nürnberg | Wem gehören die kostbaren Gemälde?

Beim Amtsgericht Ansbach liegen zwei beschlagnahmte Ölgemälde, die mehr als 100.000 Euro wert sein sollen. Heute muss der Bundesgerichtshof in Karlsruhe darüber entscheiden, wem sie gehören. Die Bilder des deutschen Malers Hans Purrmann, sind seiner Familie 1986 gestohlen worden. 23 Jahre später, also 2009, sind sei bei einem Autotechnik-Großhändler wieder aufgetaucht.
Der Großhändler sagt, er hätte die Bilder in den späten 80ern von seinem Stiefvater geschenkt bekommen. Der hat sie angeblich von einem Antiquitätenhändler gekauft. Ein Enkel von Purrmann fordert die Gemälde jetzt aber wieder zurück. Sie wurden beschlagnahmt und werden seitdem im Ansbacher Amtsgericht aufbewahrt. Das Oberlandesgericht Nürnberg hatte sie dem Großhändler zugesprochen, jetzt muss auf´s Urteil vom BGH gewartet werden.