Ansbach | Öffentlichkeit weiter ausgeschlossen

Der Prozess gegen den ehemaligen Leiter des Raubkatzenasyls in Wallersdorf findet weiter hinter verschlossenen Türen statt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, eine damals 17-Jährige vergewaltigt zu haben. Für die Aussage der Mutter und der Tante des mutmaßlichen Opfers wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Was ist bisher passiert? Die Anklage wurde verlesen, der Angeklagte selbst hat die Vorwürfe über seinen Anwalt vollkommen zurückgewiesen und ansonsten von seinem Recht nichts zu sagen Gebrauch gemacht. Das mutmaßliche Opfer hat auch ausgesagt - sie hat die Vorwürfe im Wesentlichen bestätigt. Heute sind dann Tante und Mutter der Frau geladen. Wegen „schutzwürdiger Interessen“ des mutmaßlichen Opfers findet der Prozess aber auch hier ohne Öffentlichkeit statt.  ​