Ansbach | Plädoyers gehalten

Ein 37-jähriger soll in Neuendettelsau seine Verlobte erwürgt haben. Jetzt sind vor dem Ansbacher Landgericht die Plädoyers gehalten worden.

Das ist nicht immer so: Staatsanwaltschaft und Verteidigung waren sich einig. Neun Jahre Haft wegen Totschlags fordern sie für den Angeklagten. Der Grund: eine Tat im Affekt kann nicht ausgeschlossen werden. Der Vertreter der Nebenklage hat mindestens 11 Jahre gefordert. Zu welchem Urteil die große Strafkammer kommt werden wir noch heute erfahren. Für den späten Nachmittag ist die Urteilsverkündung angesetzt.