Ansbach | Präsenzprüfungen im Lockdown

Symbolbild

Während die breite Bevölkerung Mittelfrankens ihre sozialen Kontakte zum Schutz vor Covid-19 immer weiter einschränkt, hält die Hochschule Ansbach Präsenzprüfungen ab. Jetzt ist eine Person positiv auf Corona getestet. Alle 98 Prüfungsteilnehmer dürfen sich ab sofort für 14 Tage in Quarantäne begeben. Wie wir schon berichtet haben, hat es bereits Kritik an der Prüfung am vergangenen Freitag gegeben. Bilder zeigen eine lange Schlange, dicht gedrängt vor dem Eingang des Onoldiasaals. Wenige Masken, kaum Mindestabstand. Und das zu einem Zeitpunkt, als Ansbach einen der höchsten Inzidenzwerte auf Bundesebene hat. Gab es denn keine andere Lösung als eine Präsenzprüfung? Frage an Michael Lang, Abteilung Kommunikation der Hochschule Ansbach: