Ansbach | Preise beim Planspiel Börse

Wirtschaftliches Wissen spielerisch erlernen. Das ist das inoffizielle Motto des „Planspiels Börse“. Eine Aktion der „Sparkasse“. Auch in Mittelfranken haben viele Schulen mitgemacht und für elf Wochen fiktiven Wertpapierhandel betrieben. Den ersten Platz haben Schüler des Theresien-Gymnasiums Ansbach belegt. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Ansbach Stefan Fink:

"Sich wirtschaftliches Wissen anzueignen kann man gar nicht früh genug beginnen. Insofern denke ich, dass die Kombination aus Team, Spiel und auch Vertiefung im theoretischen Unterricht in der Schule eine gute Möglichkeit ist, sich Wirtschaftswissen anzueignen."

Zusätzlich haben die Schüler des Theresien-Gymnasiums den Nachhaltigkeitspreis gewonnen und sind bayernweit in dem Bereich auf Platz 3. Jeder Schüler hat 450 Euro bekommen.