Ansbach | Rechtssicherheit gefordert

Die Ansbacher Stadtratsfraktionen von SPD, BAP, Grünen, ÖDP und der Offenen Linken fordern einen runden Tisch, um mit den Gegnern über den verkaufsoffenen Sonntag zu diskutieren. Wie berichtet, hatte eine Allianz aus Kirchen und Gewerkschaften per Klage für das vergangene Wochenende den verkaufsoffenen Sonntag in Ansbach stoppen lassen. Das soll nicht noch einmal passieren, fordert Ansbachs zweiter Bürgermeister Martin Porzner von der SPD.