Ansbach | Reform endlich anpacken

Nach dem Aus für verkaufsoffene Sonntage in Ansbach sieht das Citymarketing Ansbach den Einzelhandel wegen eines völlig veralteten Gesetzes deutlich im Nachteil. Gerade auch weil der Online-Handel immer weiter wächst, seien verkaufsoffene Sonntage so wichtig.

Jetzt ist nach Ansicht vom Citymarketing-Vorstand die Politik in der Pflicht. Denn das geltende Gesetz für Öffnungszeiten in Deutschland ist noch aus den 50'er Jahren des letzten Jahrhunderts. Nach der Landtagswahl müssten die Verantwortlichen die längst überfällige Reform anpacken, fordert Citymarketing in einer Presseerklärung. Die könnte laut dem Verein folgendermaßen aussehen: Jede Stadt kann an vier Sonntagen im Jahr die Geschäfte öffnen - unabhängig davon, ob es dazu eine Veranstaltung gibt oder nicht.