Ansbach/Rothenburg/Pappenheim | Rauschgift hält Polizei auf Trapp

Foto: Symbolbild

Gleich fünfmal musste die Polizei in Rothenburg, Pappenheim und Ansbach am Wochenende gegen Rauschgiftbesitz vorgehen. Es wurden Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet sowie Führerscheine entzogen.
Bereits am Samstagmittag fällt der Polizei in Rothenburg ein Pkw-Fahrer auf. Die Beamten stoppen ihn und finden Hinweise auf Drogenkonsum. Ein Bluttest bestätigt den Verdacht.
Wenige Stunden später ereignet sich in Pappenheim das gleiche Spiel. Hier stoppt die Polizei in der Samstagnacht einen 19-jährigen. Stark geweitete Pupillen und glasige Augen lassen die Beamten stutzig werden. Als der junge Monheimer einen Drogentest verweigert, erhärtet sich der Verdacht auf Rauschgiftkonsum, der schließlich durch eine angeordnete Blutentnahme im Krankenhaus Treuchtlingen bestätigt wird.
Auch in Ansbach sind die Drogenfahnder erfolgreich. Hier werden bei einem 20-jährigen eine kleine Menge Marihuana und bei einem 31-jährigen Ecstasy gefunden. Ein 40-jähriger wird beim Rauchen von Cannabis aufgegriffen.