Ansbach | Ruhestörung und Graffiti

Die Ansbacher Polizei hat bei fünf Jugendlichen gleich mehrere Vergehen festgestellt. Zuerst werden die Beamten wegen Ruhestörung zu einem Spielplatz gerufen. Anwohner hatten sich über laute Musik beschwert. Die Beamten treffen fünf Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren an und ermahnen sie zur Ruhe. Dann fallen ihnen mehrere Spraydosen auf, die auf dem Boden liegen. Sie entdecken frische Graffiti auf einer Trafo-Station und einen Tisch mit Edding-Schmiererei. Zu guter Letzt ergab ein Alkoholtest bei vier der fünf Jugendlichen einen Wert von einem Promill.