Ansbach | Schlimmeres verhindert

Symbolbild

Die Verkehrspolizei Ansbach hat jetzt gleich zweimal verhindern können, dass Autofahrer betrunken Auto fahren. Auf dem Parkplatz Silberbach-Nord an der A6 kontrollieren die Beamten einen Rumänen, der gerade mit seinem LKW losfahren will. Offenbar hat er am Wochenende einiges getrunken, denn ein Atemalkoholtest zeigt einen Wert von rund 0,6 Promille Restalkohol. Am Autohof Brodswinden fällt den Beamten dann noch ein Kleintransporter auf, bei dem schon länger der Motor läuft. Der Grund ist auch schnell gefunden, denn der Mann am Steuer ist erheblich alkoholisiert. Seine Beifahrerin ist zwar nüchtern, allerdings traut sie sich nicht, den Lieferwagen zu fahren. In beiden Fällen konnte die Verkehrspolizei also Schlimmeres verhindern und die Autoschlüssel sicherstellen.