Ansbach | Schwanger mit Verdacht auf Coronavirus?

Symbolbild

Schwangere, die den Verdacht haben, sich mit dem neuen Coronavirus angesteckt zu haben, sollen sich zur weiteren Versorgung ans ANregiomed Klinikum Ansbach wenden. Dort ist nach der Wiedereröffnung der Geburtshilfe und Gynäkologie die isolierte Versorgung unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen wieder gewährleistet. Es gibt einen separaten Eingang für Corona-Fälle, der extra ausgeschildert ist und auch bei Verdachtsfällen genutzt werden muss. In der Klinik Rothenburg ist eine isolierte Versorgung von Schwangeren aktuell nicht möglich.