Ansbach | Sprengmeister erklärt Verzögerung

© Dr. Christian Schön
 

Um 10.30 Uhr am Donnerstagvormittag hat Sprengmeister Heiko Pagel seine Arbeit aufgenommen. Sein Ziel: Die Entschärfung der 250-Kilo-Bombe in der Bischof-Meiser-Straße in Ansbach. Nach rund dreieinhalb Stunden konnte er Entwarnung geben – deutlich später, als viele zuvor erwartet hatten. Für Heiko Pagel war allerdings schon nach der Begutachtung der Bombe klar: Der Frontzünder wird etwas schwieriger werden als der Heckzünder…

Für Sprengmeister Heiko Pagel war es übrigens der zweite Einsatz in Folge: Schon am Mittwoch hatte er die Bombe in Fürth-Hardhöhe entschärft.