Ansbach | Stadt verschickt Masken an Hilfeempfänger

Symbolbild

Die Stadt Ansbach will besonders Bedürftigen jetzt mit FFP2-Masken helfen. Wie die Stadt mitteilt, werden bei den Betroffenen in den nächsten Tagen sechs FFP2-Masken per Post eintreffen. Die Masken bekommt, wer Arbeitslosengeld II und Grundsicherung bezieht und Wohngeldempfänger. Durch das schnelle Handeln sollen Verzögerungen bei der Ausgabe von Masken vermieden werden, so Ansbachs Oberbürgermeister Thomas Deffner: