Ansbach | Teure Graffitis

Symbolbild

"Ansbach putzt sich raus" heißt es in dieser Woche. Und während viele Freiwillige dabei mithelfen, die Stadt schöner und sauberer zu machen, hat das Betriebsamt gezeigt, wie aufwendig es ist, ein Graffiti zu beseitigen. Auf dem Weg zwischen Aquella und dem Neuseser Spielplatz hatte jemand ein illegales Graffiti hinterlassen. Mit einem speziellen Haftkleber und einem Brechsandgemisch konnten die Mitarbeiter des Betriebsamtes alles beseitigen. Vandalismus und illegale Graffitis kosten die Stadt aber jährlich etwa eine Million Euro.