Ansbach | teure Kettenreaktion

Ein Mann hat sich in Ansbach betrunken ans Steuer gesetzt und dürfte das jetzt ziemlich bereuen. Er stößt in der Schalkhäuser Straße gegen einen parkenden Wagen und schiebt ihn dabei noch auf zwei weitere abgestellte Autos. Dabei entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro. Er floh zunächst, kehrte dann aber an die Unfallstelle zurück. Als die Polizei den Unfall aufnahm, zeigte seine Fahne, dass er offensichtlich betrunken war. Ein erster Test ergab über 1,4 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein gleich abgeben und muss sich unter anderem wegen Unfallflucht verantworten.