Ansbach | Theater Ansbach macht die Lichter aus

Die Corona-Zahlen steigen, die Regeln für Kulturveranstaltungen werden immer strenger - vor diesem Hintergrund hat das Theater Ansbach nun seine Konsequenzen gezogen. Es unterbricht ab sofort seinen Spielbetrieb.

Intendant Axel Krauße zieht die Reißleine. Die aktuellen Beschränkungen machten den Spielbetrieb unattraktiv und unwirtschaftlich, erklärt Krauße. Außerdem habe das Theater den Auftrag, Mitarbeiter und Zuschauer vor dem Virus zu schützen. Viele Kinder und Familien haben sich sicher schon auf Vorstellungen etwa mit "Urmel aus dem Eis" als Weihnachtsmärchen gefreut. Doch bis zum 19. Dezember bleiben beim Theater Ansbach die Lichter aus. Die Beschäftigten sind in Kurzarbeit. Das Theater werde sich bei den Kunden, die schon Karten haben, melden.