Ansbach | „To-Do-Liste“ für Landesausstellung

Die Freude über den Zuschlag für die Bayerische Landesausstellung im Jahr 2022 in Ansbach ist groß. Oberbürgermeisterin Carda Seidel bezeichnet es als "besonderes Weihnachtsgeschenk". Die Rezatstadt konnte sich gegen vier andere Bewerber durchsetzen, darunter zum Beispiel Bamberg und Bad Windsheim. Wir wollten von OB Seidel wissen, wie sich Ansbach jetzt auf die Landausstellung vorbereiten muss:

Die Hauptausstellung wird dann in der Ansbacher Orangerie zu sehen sein, ein kleinerer Teil in der St. Gumbertus Kirche.