Ansbach | Unfall an neuer Baustelle

Foto: Symbolbild

In Ansbach hat ein Unfall an der neuen Baustelle auf der Residenzstraße Richtung Nürnberg für große Verkehrsbehinderungen gesorgt. Vor der Schlosskreuzung ist die Fahrbahn von zwei auf eine Spur verengt. Ein Sattelzug ist darum - im sogenannten Reißverschlussverfahren - von der rechten auf die linke Spur gewechselt.

Ein Autofahrer wollte aber noch schnell rechts an dem LKW vorbei und vor ihm wieder einscheren. Dafür hatte er nicht mehr genug Platz und es kam zum Zusammenstoß. Die Ansbacher Verkehrspolizei bittet darum alle Verkehrsteilnehmer beim Reißverschlussverfahren die rechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Das heißt: beide Fahrstreifen bis zur Engstelle befahren und sich dort dann im Wechsel mit den Fahrzeugen auf der freien Spur einfädeln.