Ansbach | Unwissenheit schütz vor Strafe nicht

Symbolbild

Wer einem Dieb etwas abkauft, der macht sich der Hehlerei schuldig. Diese Erfahrung hat jetzt ein LKW-Fahrer aus Weißrussland machen müssen. Wie die Ansbacher Verkehrspolizei schildert, kauft der LKW-Fahrer am Parkplatz Silberbach einem Mann Werkzeuge, ein Taschenmesser und eine Herrenarmbanduhr - alles für gerade mal 100 Euro. Tatsächlich stammen die Sachen aber aus einem Auto, das jemand kurz vorher aufgebrochen hatte. Gegen den LKW-Fahrer läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Hehlerei und einige hundert Euro musste er gleich noch als Sicherheit zahlen.