Ansbach | US-Armee rotiert

Symbolbild

Eine regelrechte LKW-Karawane hat sich am Donnerstag durch Ansbach geschlängelt. Das Ziel: der Stützpunkt der US-Armee in Katterbach. In etlichen Containern verpackt sind damit schon mal die Gerätschaften für die 1900 neuen Soldaten angeliefert worden. Die Soldaten werden auf die Hubschrauberstandorte Katterbach und Illesheim verteilt. Gleichzeitig kehren die rund 2600 Soldaten an ihre Heimatstandorte zurück, die schon seit März in Mittelfranken sind. Durch die Truppenrotation sei auch wieder mit mehr Hubschrauberlärm zu rechnen, teilt die US-Armee mit.