Ansbach | Vergewaltigungsvorwurf – Prozess wird fortgesetzt

Foto: Radio 8

Mehrmals soll er eine damals 17-Jährige vergewaltigt haben. Wegen diesem Vorwurf steht der ehemalige Leiter des Raubkatzenasyls in Wallersdorf aktuell vor dem Landgericht Ansbach. Er bestreitet die Anschuldigungen.

In diesem Verfahren steht aktuell Aussage gegen Aussage. Die junge Frau hat unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Vorwürfe gegen den Angeklagten im Wesentlichen bestätigt. Mutter und Tante des mutmaßlichen Opfers haben ebenfalls hinter verschlossenen Türen ausgesagt. Die große Frage in diesem Prozess ist also: wer sagt die Wahrheit. Heute könnte es auch einmal öffentlich zumindest einen Einblick in dieses Verfahren geben.