Ansbach | Verkehrsrowdy übertrifft sich selbst

Symbolbild

Das muss man wirklich erstmal schaffen, was ein Mann in Ansbach da jetzt gemacht hat. Los geht alles damit, dass der Mann einem anderen Autofahrer auf der Residenzstraße fast reinfährt, weil er sich beim Abbiegen falsch einordnet. Der Autofahrer hupt ihn daraufhin an und das macht den Mann anscheinend so wütend, dass er ihm hinterherfährt. Am Ziel angekommen, streiten sich die beiden, der Mann haut dem Autofahrer sogar eine rein, dann haut er ab. Wen er allerdings vor Ort vergisst, ist seine Beifahrerin. Die streitet sich dann auch noch mit dem Autofahrer, bis der letztendlich die Polizei ruft. Die Beamten finden raus, dass der Verkehrsrowdy betrunken ist und gar keinen gültigen Führerschein hat. Und weil das Auto auf die Beifahrerin zugelassen war und sie ihn trotzdem hat fahren lassen, bekamen am Ende beide eine Anzeige.