Ansbach | Vermisster Patient auf Klinikgelände

Nachdem auf dem Gelände der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach die Leiche eines vermissten Patienten gefunden worden war, herrscht weiterhin Unklarheit. Offen ist zum Beispiel, wie der Mann fast zwei Wochen unentdeckt in einem Gebüsch liegen konnte und was die genaue Todesursache war. Bis jetzt ist nur bekannt, dass sowohl die hauseigenen Sicherheitskräfte nach dem Mann gesucht haben. Außerdem hätten Beamte der Polizei ein angrenzendes Waldstück abgesucht. Gefunden wurde der Mann dann aber von einem Catering-Mitarbeiter hinter einem Gebäude. Ihm war der starke Verwesungsgeruch aufgefallen. Laut Staatsanwaltschaft ist der Patient an einer natürlichen Todesursache gestorben, deswegen war offenbar auch keine Obduktion nötig.